Startseite
Firmenprofil
Kompetenzen
Produkte
Kooperationspartner
Referenzen
Stellenangebote
Glossar
Impressum
Datenschutzerklärung

Verpackungsautomaten

Für die Verpackungsindustrie entwickelt die H+S Automatisierungstechnik GmbH flexibel einsetzbare Automatisierungssysteme.

So hat H+S für ein Kunststoffwerk einen Verpackungsautomaten für Cremedosen konstruiert. Der Verpackungsautomat ist universell konzipiert. Die Einsatzmöglichkeiten beschränken sich nicht auf ein Produkt. Ganz unterschiedliche Produkte in verschiedenen Formen und Größen können mit der Anlage verpackt werden.

Über ein Förderband mit einstellbaren Seitenführungen werden die Kunststoffteile dem Verpackungsautomaten zugeführt. Ein Scara-Roboter übernimmt die Kunststoffteile und legt sie in Kartons ein, die auf der Kartonförderanlage bereit stehen. Der Einlegegreifer des Scara-Roboters ist mit einem Vakuum-Sauger ausgestattet, der – je nach Größe – ein oder mehrere Kunststoffteile aufnehmen kann.   

Die Kartonförderanlage besteht aus zwei parallel nebeneinander laufenden Gurtförderbändern. Ein Band dient der Zuführung von Leerkartons, das andere als Rückführband für Vollkartons. Die Kartons werden auf das Zuführband abgesetzt, am Bandende wird der jeweils vorderste Karton über eine pneumatische Querschiebeeinheit an den Robot-Beladeplatz geschoben und zentriert. Ist der Karton befüllt, wird er durch das Rückführband weitergetaktet und ein neuer Karton wird zugeführt.

 
Ein Scara-Roboter legt die die Kunststoffteile in Kartons ein.

Über dem Förderband mit den befüllten Kartons ist ein Zwischenlagenmagazin aufgebaut, in dem zwei Stapel mit Kartonzwischenlagen und Schaumstoffvliesen zum Schutz der Kunststoffteile bereit liegen.

Nachdem eine Lage des Kartons mit Kunststoffteilen befüllt wurde, wird eine Zwischenlage aus dem ersten Magazinstapel durch einen Zweiachs-Umsetzer mit einem Zwischenlagengreifer angesaugt, angehoben, über dem Karton positioniert und anschließend in den Karton eingelegt.

Die Positionierung wird über einen Stapeltaster gesteuert. Anschließend wiederholt sich der Vorgang mit der zweiten Zwischenlage aus dem zweiten Magazin.

    
Mit einem Zweiachs-Umsetzer wird die Zwischenlage
angesaugt, positioniert und in den Karton eingelegt.

Der Verpackungsautomat ist flexibel und für unterschiedliche Produkte einsetzbar. So kann die Höhe der Greiferadaptionsfläche an die Größe unterschiedlicher Formteile angepasst werden. Die Steuerung des Roboters ist für unterschiedliche Greifer – Einfach- oder Mehrfachgreifer, Druckluft-Greifer oder Vakuum-Greifer – ausgelegt. Die Geschwindigkeit des Roboters kann dem Zulauf angepasst werden. Die Maximalgeschwindigkeit, die Beschleunigung und das Abbremsverhalten des Zwischenlagen-Umsetzers ist ebenfalls einstellbar.

Der Verpackungsautomat ist mit einer Sicherheitseinhausung ausgestattet.

Die Kartonförderanlage besteht aus zwei parallel laufenden Gurtförderbändern.

Der Durchmesser der Kunststoffteile (zum Beispiel Deckel oder Dosen) bestimmt die Füllmenge der Verpackungskartons. Über die Parameter "Anzahl der Lagen" und "Anzahl der Teile pro Karton" kann die Füllmenge flexibel bestimmt werden. In der Datenbank der Anlage sind verschiedene Ablagemuster für unterschiedliche Formteile und Formgrößen hinterlegt. Ebenso sind die Reihenfolge und Anzahl der Zwischenlagen konfigurierbar. Alle diese Funktionen und Parameter sind über ein Touch-Panel einstellbar. So ist es möglich, die Anlage in kürzester Zeit auf ein anderes Produkt einzustellen. Da die für das jeweilige Produkt verwendeten Anlagenparameter in einer Datenbank abgespeichert werden, müssen sie nur einmal konfiguriert werden und sind danach jederzeit wieder abrufbar.

    

  Startseite | Impressum | Login