Startseite
Firmenprofil
Kompetenzen
Produkte
Kooperationspartner
Referenzen
Stellenangebote
Glossar
Impressum
Datenschutzerklärung

Bereitstellungssysteme

Konstruktion, Erweiterungen, Wartung – alles aus einer Hand

Die H+S Automatisierungstechnik GmbH verfügt über eine jahrelange Erfahrung im Bereich der Kontaktbereitstellung und hat eine Reihe von Anlagen entwickelt, unter anderem zur Bereitstellung für:

  • Flansche für Kraftstoffpumpen mit unterschiedlich gebogenen und abgewinkelten Kontakten
  • Kontakte für Einspritzdüsen
  • Temperatursensoren
  • Potenzialausgleichsstecker in acht Varianten mit bis zu zwölf Kontakten und zusätzlicher Dichtungsmontage
  • Getriebemodule für 3-fach-abgewinkelte Kontakte mit Positionskontrolle und zusätzlicher Dichtigkeitskontrolle (robotergestützte Fertigungszelle).

Die Bereitstellungsanlagen werden in flexibler Bauweise auf stabilen Stahlgrundgestellen aufgebaut. Sie sind besonders bedienerfreundlich konstruiert, Wechselsätze können leicht und wiederholgenau ausgetauscht werden. H+S bietet zur Instandhaltung der Anlagen Wartungsverträge an, inklusive Softwarewartung über Ferndiagnose.
 


Bereitstellstation für Steckerkontakte

Von zwei Haspeln werden die Steckergurte abgearbeitet und in zwei Stanzwerkzeugen getrennt. Die getrennten Stecker werden mit Umsetzgreifern in unterschiedlichen Kombinationen in servomotorische Drehaufnahmen eingesetzt. Die Drehaufnahmen werden über einen Schiebetisch positionsgerecht in den Abholbereich des Robot-Systems gefahren. Die so bereitgestellten Kontakte werden vom Einlegegreifer übernommen und in ein Spritzgießwerkzeug eingelegt. Die Anlage wird zum universellen Einsatz über fünf bis acht Servomotore angetrieben.


Bereitstellstation für Thermofühler

Auf der Station werden Spulen mit Trägerbändern abgewickelt. Die Temperaturfühler werden aus dem Trägerband ausgedrückt und 8-fach im Kavitätenabstand eines Spritzgießwerkzeugs bereitgestellt. Die bereitstehenden Temperaturfühler werden mit dem Einlegegreifer eines Robot-Systems übernommen und in das Spritzgießwerkzeug eingelegt. Bei Spulenende erfolgt ein automatischer Wechsel zu dem zweiten Trägerband.


Bereitstellstation für Hülsen und Bolzen

Distanzhülsen und Gewindebolzen werden über jeweils einen Sortierwendelförderer mit vorgeschaltetem Bunkerband gerichtet zugeführt, vereinzelt und 4x2-fach in eine Trägerplatte umgesetzt. Die bereitgestellten Teile werden mit dem Einlegegreifer eines Robot-Systems entnommen und in ein Spritzgießwerkzeug eingelegt.


Bereitstellstation für Kugellager

Die Kugellager werden über einen Plattenförderer mit Bunkerband gefördert und vereinzelt. Das jeweils vereinzelte Lager wird in eine Aufnahme übergeben und über einen Präzisionslasertaster auf Maßhaltigkeit kontrolliert. Kontrollierte Gutteile werden mit dem Einlegegreifer eines Robot-Systems in ein Spritzgießwerkzeug eingelegt. Schlechtteile werden aussortiert.

Bereitstellstation für Distanzhülsen und Stanzgitter

Auf der Station werden jeweils zwei Hülsen und ein Kontaktträger für ABS-Stecker bereitgestellt. Die Hülsen werden mit einen Sortierwendelförderer zugeführt, vereinzelt und 2x2-fach bereitgestellt. Die Kontaktträger werden in manuell bestückten Schubladen in speziellen Formteilaufnahmen bereitgehalten. Alle Teile werden mit dem Einlegegreifer eines Robot-Systems in ein Spritzgießwerkzeug eingelegt.


Bereitstellstation für Steckerkontakte

Auf der Station werden Kontakte abwechselnd von zwei Haspeln abgerollt und in einem Werkzeug ausgestanzt. Mit den ausgestanzten Kontakten wird eine 4-fach-Aufnahmeplatte bestückt. Die so bereitgestellten Teile werden mit einem Robot-System in ein Spritzgießwerkzeug eingelegt. Danach werden die aus dem Spritzgießwerkzeug entnommenen Stecker an eine Aufnahmeplatte übergeben, die in Montageposition gefahren wird. Hier werden vier Silikondichtungen eingedrückt, die über zwei Sortierwendelförderer bereitgestellt werden. Nach der Montage werden die Fertigteile mit einem Robot-System entnommen.


Bereitstellstation für Stahlschienen

Über vier unabhängig voneinander manuell zu bestückende Stangenmagazine werden Führungsschienen für den Einlegegreifer eines Robot-Systems bereitgestellt. Vor der Übergabe an den Einlegegreifer werden 4x2 Führungen mit dem Entnahmegreifer des Robot-Systems aus einem Spritzgießwerkzeug entnommen und an acht Aufnahmen übergeben. Die so vormontierten Schienen mit Führungen werden in das Spritzgießwerkzeug eingelegt und an den Schienenenden umspritzt.


Bereitstellstation für Blecheinleger

Verstärkungsbleche für Scharniere werden über einen Sortierwendelförderer mit vorgeschaltetem Bunkerband gerichtet zugeführt, vereinzelt und 2x4-fach bereitgestellt. Die bereitgestellten Teile werden mit dem Einlegegreifer eines Robot-Systems entnommen und in ein Spritzgießwerkzeug eingelegt.

Bereitstellstation für Doppelbuchsen

Über einen Sortierwendelförderer mit vorgeschaltetem Steig-Bunkerband und anschließender Linearförderstrecke werden Doppelbuchsen lagerichtig gefördert, auf ca. 80° C vorgewärmt und einzeln an den Greifer eines Robot-Systems übergeben. Mit dem Robot-System werden die Doppelbuchsen in ein Spritzgießwerkzeug eingelegt.

Bereitstellstation für Kabel

Auf einem Drehtisch werden zwei Werkzeugrahmen manuell mit Kabeln bereitgestellt. Ein Rahmen befindet sich jeweils außerhalb einer Schutzzelle und wird manuell mit Kabeln und Steckern bestückt. Ein Werkzeugrahmen befindet sich innerhalb einer Schutzzelle im Arbeitsbereich eines Robot-Systems. Das Robot-System entnimmt den kompletten Rahmen und legt diesen zum Umspritzen der Stecker in ein Spritzgießwerkzeug ein. Zur manuellen Bestückung und Entladung des Rahmens wird dieser in eine ergonomisch günstige Höhe und Winkellage getaktet.

Bereitstellstation für Muttern

Muttern M8 werden über einen Sortierwendelförderer mit vorgeschaltetem Bunkerband gerichtet zugeführt, 4-fach vereinzelt und in je einen Bohrmaschinen-Handgriff eingedrückt. Die Handgriffe werden mit dem Entnahmegreifer eines Robot-Systems aus einem Spritzgießwerkzeug entnommen und in die Station eingelegt.

Bereitstellstation für Schrauben

Produktionsabhängig werden Schrauben M8 oder M10 jeweils unterschiedlicher Längen über einen Stufenförderer mit vorgeschaltetem Bunkerband der Bereitstelleinrichtung zugeführt. Die Schrauben werden über Lasertaster im Durchmesser und der Länge vermessen und aussortiert. Gutteile laufen auf einer schrägen Linearförderstrecke auf Stau, wo die jeweils vorderste Schraube in eine Bereitstellplatte umgesetzt wird. Die Aufnahmen der Bereitstellplatte sind im Kavitätenabstand des Spritzgießwerkzeugs angeordnet. Die Positionierung der Platte erfolgt über einen servomotorischen Kreuztisch.


Bereitstellstation für Stoffzuschnitte

Manuell werden Stoffzuschnitte auf die Schublade eines Tisch eingelegt und in den Arbeitsbereich eines Robot-Systems geschoben. Der Stoffzuschnitt wird mit dem Einlegegreifer des Robot-Systems entnommen und in ein Spritzgießwerkzeug zum Hinterspritzen eingelegt. Auf der halbautomatischen Zuschneide- und Abwickeleinrichtung für Stoffabschnitte für PKW-Säulenverkleidungen wird Stoff von einer Rolle abgelängt, quer- und längs geschnitten und manuell entnommen.

Bereitstellstation für Achsen

Über zwei unabhängig voneinander manuell zu bestückende Schubladen werden in Aufnahmeplatten Achsen bereitgestellt. Die Achsen werden mit einem Robot-System entnommen und in ein Spritzgießwerkzeug eingelegt.


 

  Startseite | Impressum | Login